Interview

"Falls das Projekt scheitert, dann scheitert es an uns allen."

Als Professor lehrt Dirk Reiser nachhaltigen Tourismus in Köln. „Die Welt retten“ kann er damit nicht – aber vielleicht für ein neues Denken bei künftigen Manager-Generationen sorgen.

» weiterlesen

  1. „Mitfahren wird selbstverständlich“

    Das Auto werde auch längerfristig wichtiger Bestandteil unserer Mobilität bleiben, glaubt Markus Barnikel, Geschäftsführer von Europas größtem Mitfahrnetzwerk Mitfahrgelegenheit.de. Doch es werde effizienter genutzt werden.» weiterlesen


  2. Weltweit mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs

    Der Veranstalter Intrepid Travel will so umwelt- und sozialverantwortlich wie möglich unterwegs sein. So werden primär öffentliche Verkehrsmittel genutzt und alle Reisen CO2-neutral gestellt. Deutschland-Geschäftsführerin Barbara Glanz erläutert, wie das Ganze funktioniert.» weiterlesen


  3. „Wir haben die Täter, die Destinationen die Opfer“

    Seit Jahren kämpft die Organisation Ecpat gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern. Das Problem nimmt eher zu als ab. Warum sich die Reisebranche hier stärker engagieren sollte, erläutert die deutsche Ecpat-Geschäftsführerin Mechthild Maurer.» weiterlesen


  4. Mövenpick will erste grün zertifizierte Kette werden

    Mövenpick will die erste Hotelkette werden, die das internationale Umweltsiegel Green Globe trägt. In den kommenden Monaten sollen alle 70 Hotels sowie die Zentrale zertifiziert werden. Ola Ivarsson, Chief Operating Officer der europäischen Hotels, zu Motivation und Praxis.» weiterlesen


  5. Deutsche TUI-Hotels werden klimaneutral

    Die fünf deutschen TUI-Hotels der Marken Dorfhotel und Iberotel kompensieren ab 2012 ihre kompletten CO2-Emissionen. Michael Franke, Geschäftsführer der beiden Hotelketten beim Veranstalter TUI in Hannover, erklärt warum. » weiterlesen


  6. Wie Derpart nachhaltige Reisen in die Reisebüros bringt

    Die Reisebürokette Derpart vertreibt unter der Eigenmarke Derpart Extra einen Katalog für nachhaltige Reisen. Er ist eine gebrandete Version des Jahreskatalogs des Forum anders Reisen. Derpart-Geschäftsführer Christoph Führer erklärt, warum die Reisebüros sich beim Thema Nachhaltigkeit besonders engagieren sollten. » weiterlesen


  7. Wie SKR die erste Reise nach Fair-Trade-Kriterien gestrickt hat

    Der Spezialveranstalter SKR Reisen aus Köln hat als erster deutscher Anbieter eine Reise aufgelegt, die vollständig nach Fair-Trade-Kriterien zertifiziert ist. Geschäftsführer Thomas Müller erklärt warum. » weiterlesen


  8. Airlink Holup: Flugkompensation ist eine harte Nuss

    Das Reisebüro Airlink Holup zahlt für jeden verkauften Flug fünf Euro an Atmosfair. Inhaber Frank Holup will seine Kunden ermuntern, das Gleiche zu tun. Doch kaum einer zieht mit, wie Holup enttäuscht feststellen muss.» weiterlesen


  9. Rewe-Touristik: Wie Umweltbeauftragter Andreas Müseler das Thema vorantreibt

    Über die Umweltmailbox in den Katalogen von ITS, Tjaereborg und Jahn sucht die Rewe-Touristik schon seit zehn Jahren den Dialog mit den Kunden. Der größte Einsatz für einen nachhaltigen Tourismus findet aber hinter den Kulissen statt, wie Umweltbeauftragter Andreas Müseler erläutert.» weiterlesen


  10. Firmenwagen: Wie sich Emissionen um zehn Prozent reduzieren lassen

    Der Fuhrparkdienstleister Leaseplan unterstützt seine Kunden dabei, die Verbräuche und damit die Umweltbelastung der Firmenwagen zu reduzieren. Leasepplan-Sprecherin Bettina Heinen zu den Maßnahmen und den Erfahrungen in der eigenen Flotte. » weiterlesen


  11. CO2-Kompensation funktioniert, wenn man es richtig macht

    Der Schweizer Kompensationsanbieter My Climate hat eine Dependance in Deutschland gegründet. Geschäftsführer Stefan Baumeister zu den Gründen und der Rolle der Kompensationsdienstleister.» weiterlesen