News Reiseveranstalter

11. Februar 2013
« VorherigeNächste »

Wikinger Reisen arbeitet mit WWF zusammen

Mit Unterstützung des WWF will der Wanderspezialist seine Angebote künftig nachhaltiger gestalten. Eine erste WWF-Reise startet im Juni.

Gemeinsam mit dem WWF werde man in einem ersten Schritt den Klimafußabdruck einer Reise für die Kunden sichtbar machen und auf gute Angebote zur Kompensation hinweisen, heißt es. Die Kooperation ist zunächst auf fünf Jahre geschlossen worden.  

Zudem wurde eine erste gemeinsame Reise aufgelegt. Sie führt auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Der Aktivtrip mit Wanderungen und Radeln soll die Arbeit des WWF zum Schutz der Vorpommerschen Boddenlandschaft unterstützen. Pro Teilnehmer geht eine Spende an die Ostsee-Projekte. Übernachtet wird im zertifizierten Biohotel Ginkgo Mare.  

Auch Wikinger selbst will sich nach CSR-Kriterien zertifizieren lassen und befindet sich derzeit in der Prüfung für das Tourcert-Siegel, das bereits zahlreiche ökologisch orientierte Reiseveranstalter hierzulande tragen.   Ökologische Verantwortung übernehme man schon von Natur aus durch den eigenen Reisestil, heißt es vom Veranstalter. Denn die Gäste sind vor allem zu Fuß oder per Rad unterwegs.  

Zudem will man im Geschäftsbetrieb ökologischer werden. Beim Druck von Flyern und Katalogen sowie in der Verwaltung werde dieses Jahr auf Recycling- oder FSC-Papier umgestellt, heißt es. Darüber hinaus soll ein elektronisches Archivierungssystem den Papierverbrauch reduzieren.

Jetzt bookmarken:addthis.comask.comdel.icio.usdigg.comFurlgoogle.comLinkaARENAlive.comMister WongMyLink.denetscapenetvouzTechnoratiYahooMyWebYiggIt