News Category: Reiseveranstalter

12. Dezember 2017
« Previous articleNext article »

Travel to Nature macht Kuhwiese zu Regenwald

In der Region La Tigra in Costa Rica hat sich der Reiseveranstalter Travel to Nature an der La Tigra Rainforestlodge beteiligt. Für jeden Gast in der Dschungellodge wird ein einheimischer Baum gepflanzt,
Travel to Nature

Einheimische Schulklasse bei der Aufforstung.

In der Region La Tigra in Costa Rica hat sich der Reiseveranstalter Travel to Nature an der La Tigra Rainforestlodge beteiligt. Für jeden Gast in der Dschungellodge wird ein einheimischer Baum gepflanzt, um aus der umliegenden Wiese einen artenreichen Regenwald zu machen.

Zwei Jahre läuft das Projekt bereits. Bisher haben sich laut Travel-to-Nature-Chef Rainer Stoll über 100 Vogelarten, 15 Froscharten sowie zahlreiche Säugetiere angesiedelt, von Ozelot über Gürteltier bis Faultier.

Man wolle mit dem Projekt ein Vorzeigeobjekt für nachhaltigen Tourismus schaffen, sagt Stoll, „zeigen, was mit Ökotourismus möglich ist“. Pro Gast werden 25 Euro in die Baumpflanzung investiert.

Wer vor Ort ist kann seinen Baum auch selber pflanzen. Ansonsten übernimmt dies eine Schulklasse mit Down-Syndrom-Kindern vor Ort.

Die Lodge hat sechs Teilhaber, vier davon aus Costa Rica. Derzeit sind acht Mitarbeiter aus der vergleichsweise armen Region beschäftigt, um die 40 sollen es einmal werden.

Nachdem die 8,5 Hektar bereits weitgehend aufgeforstet sind, soll das Projekt nun mit weiteren Pflanzaktionen zum Reserva Bosque La Tigra ausgeweitet werden.

Es gibt auch ein kurzes Video über die Lodge.

social bookmark now:addthis.comask.comdel.icio.usdigg.comFurlgoogle.comLinkaARENAlive.comMister WongMyLink.denetscapenetvouzTechnoratiYahooMyWebYiggIt