ITB: Nachhaltiger Tourismus in Halle 4.1

Neben dem Forum anders Reisen und der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) präsentieren über 30 Länder von Europa über Lateinamerika bis Afrika und Asien Angebote und Services rund um öko-orientierte Abenteuerreisen.

Erstmals dabei sind Haiti, Ecuador, Senegal. Papua, Kenia, Bosnia und Herzegovina, und Benin.

Am Mittwoch, 10. März stimmt eine Eröffnungszeremonie mit den Ureinwohner Amerikas, den Cherokee-Indianer, die Fachbesucher auf das 5. Pow-Wow ein. Im Fokus der dreitägigen Veranstaltung, die unter anderem von der Globetrotterin und bekannten TV-Journalistin Mary Amiri moderiert werden, steht „Tanz auf den Vulkanen“.

International renommierte Referenten diskutieren über das touristische Potential von Vulkanregionen.  

„Let’s go green“ heißt es auch am Publikums-Wochenende. Besucher können sich einen Vorgeschmack auf ihre nächsten Reiseziele holen und sich rundum über Reiseprodukte informieren, die einen Beitrag zum Schutz der Umwelt und zum Wohlbefinden der Gastbevölkerung leisten.

www.itb-berlin.de