DRV: Kampagne gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern

Kinder in Urlaubsländern vor sexueller Gewalt und Ausbeutung zu schützen, sei das Ziel der länderübergreifenden Aktion in Deutschland, Österreich und der Schweiz, heißt es vom Deutschen Reiseverband (DRV).  

Dazu werde es unter anderem einen neuen Videofilm gegen das Wegsehen geben sowie Schulungen und ein spezielles E-Learning-Tool der Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung (Ecpat Deutschland).  

Am 27. September, dem Welttourismustag, wollen die Partner ihr Engagement in Berlin der Öffentlichkeit vorstellen. Dabei werden Reisebranche und Bundesregierung ihre Maßnahmen präsentieren, auch die Ergebnisse einer Sonderfrage der FUR-Reiseanalyse zum Kinderschutz im Tourismus werden präsentiert.  

Die Redner der Pressekonferenz sind DRV-Präsident Klaus Laepple, Dr. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, Ernst Burgbacher, Tourismusbeauftragter der Bundesregierung, Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes sowie Ecpat-Geschäftsführerin Mechtild Maurer.