Umweltsiegel für Messezentrum Innsbruck

Das vom österreichischen Lebensministerium vergebene Siegel gilt einerseits für die die Congress und Messe Innsbruck (CMI) selbst, die sich damit zum Beispiel verpflichtet, Recyclingpapier, organische Reinigungsmittel oder energieeffiziente Technik einzusetzen.  

Andererseits kann CMI als Lizenznehmer des Umweltzeichens auch seine Veranstalter bei der umweltbewussten Organisation von Events begleiten und Veranstaltungen als „Green Meeting“ ausrichten. Hierzu gibt es eigens einen Green-Meetings-Beauftragten.  

Dazu müssen auch die Veranstalter den Kriterienkatalog des Ministeriums erfüllen, etwa die Einladungen auf 100 Prozent Recyclingpapier drucken, die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln fördern oder ihren Abfall trennen.  

Innsbruck ist nach dem Congress Centrum Alpbach das zweite Kongresszentrum in Tirol, welches das Umweltsiegen tragen darf.