Cambio: 7.000 Carsharing-Kunden in Bremen

Die Entwicklung sei derzeit sehr dynamisch, heißt es von dem Carsharing-Anbieter, der bereits seit 21 Jahren am Markt ist. Während man ganze 13 Jahre gebraucht habe, um die ersten 3.000 Kunden zu gewinnen, habe sich das Wachstum seither stetig beschleunigt, sagt Geschäftsführerin Kerstin Homrighausen. In den vergangenen zwölf Monaten habe es bei 16 Prozent gelegen.

Die Carsharingflotte von derzeit 165 Autos an 43 Stationen entlaste den Bremer Straßenraum um rund 1.000 Autos, heißt es vom Unternehmen weiter. Denn jedes Carsharing-Auto ersetze nachweislich vier bis acht individuell genutzte Pkw. Dabei werde jeder Wagen im Schnitt von 42 Personen in der Nachbarschaft genutzt.

Cambio trägt das Umweltsiegel „Blauer Engel“. Grund sind der durchschnittliche Kohlendioxid-Ausstoß der Flotte von 118 Gramm pro Kilometer, niedrige Lärmemissionswerte sowie die Kooperationen des Carsharers mit Partnern aus dem Verkehrsverbund.

Insgesamt hat der Carsharing-Boom eine ganze Reihe neuer Angebote entstehen lassen, etwa die Initiativen von Autovermietern wie Europcar und Sixt sowie Autoherstellern wie Daimler und BMW, oder auch das Carsharing mit Privatautos.