Auf Reisen achtsam fotografieren

„Es gibt eigentlich kaum noch etwas, das nicht fotografiert wurde“, so die Naturfreunde Internationale. Dabei würden immer wieder ethische und moralische Grenzen überschritten.

Der Leitfaden „Fotografieren auf Reisen“ beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten: Warum fotografieren wir eigentlich? Welche Botschaften vermitteln wir mit unseren Bildern? Was steckt hinter dem Bilderverbot oder dem Seelenraub? Was passiert mit den Bildern nach der Reise? Welche rechtlichen Aspekte müssen beachtet werden?

Zudem gibt es konkrete Empfehlungen, wie man sich mit der Kamera auf Reisen respekt- und rücksichtsvoll verhält – etwa beim Fotografieren von Kindern oder der Frage nach der Bezahlung für Fotos.

Das Dossier findet sich hier zum Download.